Jörg Smotlacha
11. September 2020

Der Körper als revolutionäres Element

Im Pavillon begibt sich Mónica García Vicente mit ihrer Tanz-Performance auf die Spuren Mary Wigmans

"Forma", Pressefoto

Farbenfroh und radikal: „Forma“, Pressefoto

Die in Hannover geborene Tänzerin Mary Wigman gilt als eine der wichtigsten und einflussreichsten Wegbereiterinnen des rhythmisch-expressiven Ausdruckstanzes und hat mit ihrem künstlerischen Werk gegen Lebensbedingungen und den erstarrten Geist des wilhelminischen Deutschlands rebelliert. Mehr noch: Für Mary Wigman war ihr Körper ein revolutionäres Instrument, mit dem sie zu den Emotionen, der „Quelle der Individualität“, vordringen konnte. Nachdem sie ihre Jugend in der niedersächsischen Landeshauptstadt, aber auch in England, den Niederlanden und der Schweiz verbracht hatte, gelangte sie in Kontakt zur Kunstszene und lernte unter anderem Emil Nolde und Ernst Ludwig Kirchner kennen, der Mitte der Zwanziger Jahre ein Gemälde „Totentanz der Mary Wigman“ erschuf. 1920 eröffnete Mary Wigman in Dresden eine Schule für modernen Tanz und blieb von da an über vier Jahrzehnte aktiv.

Die Choreografin und Performerin Mónica García Vicente hat sich nun mit ihrer Tanz-Performance „Forma“ auf die Spuren Wigmans begeben und – ausgehend von den fünf Grundemotionen Angst, Wut, Freude, Trauer und Scham – eine Choreographie mit vier Tänzer*innen entwickelt, die ganz in Mary Widmans Sinne die „Befreiung des Körpers aus Domestizierung und Verdinglichung“ thematisiert. „Forma“ ist heute, morgen und übermorgen im Kulturzentrum Pavillon zu sehen.

Freitag, 11. September 2020:
„Forma“, Tanz-Performance von Mónica García Vicente, Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover, Beginn: 18 und 19.30 Uhr, Eintritt: 17 Euro, ermäßigt: 13 Euro

  • weitere Aufführungen:
  • Samstag, 12. September, 18 und 19.30 Uhr
  • Sonntag, 13. September, 18 und 19.30 Uhr
  • (Foto: Pressefoto/Kulturzentrum Pavillon/Freies Theater Hannover)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Bühne, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel