Jörg Smotlacha
20. Oktober 2020

Zu Gast in Hof

Das hannoversche Lodderbast-Kino bleibt umtriebig und ist bei den 54. Hofer Filmtagen zu Gast

54. Hofer Filmtage / Logo

Notgedrungen zum Teil digital: die 54. Hofer Filmtage

Im Festival-Kalender für filminteressierte Menschen haben die Hofer Filmtage einen besonderen Platz, denn seit 1967 läuft in der bayrischen Kleinstadt jährlich im Oktober ein besonderes Event, das vor allem Liebhaber*innen von Kurzfilmen und Dokumentarfilmen anspricht und auf deutsche Produktionen setzt.

Und natürlich ist in diesem Jahr alles anders. Folgerichtig werden die 54. Internationalen Hofer Filmtage 2020 auch als duales Modell stattfinden: zum einen mit Präsenzvorführungen im Kino nach entsprechend geltenden Hygiene-Vorschriften und zum anderen mit digitalen Formaten, denn leider funktioniert Kultur ja gerade nicht ohne.

Das Schöne daran aber ist, dass auch Hannover bei den 54. Hofer Filmtagen zu Gast ist und zwar in Person von Wiebke und Johannes Thomsen, den Inhaber*innen des so feinen wie kleinen Kinos Lodderbast, die jeden Abend wieder aus Bayern streamen und Regisseur*innen und Schauspieler*innen und andere wichtige, am Festival beteiligte Menschen, im Late Night-Interview zu den Themen befragen, welche die Szene umtreibt. Ein großartiges Engagement für das Kino, welches gar nicht genug zu würdigen ist.

Dienstag, 20. Oktober 2020:
„Gasthof – der Late Night Talk live vom Festival“, 54. internationale Hofer Filmtage, Live-Stream, Beginn: 23 Uhr

(Foto: Logo Hofer Filmtage)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Film, Lokalitäten, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel