Jörg Smotlacha
26. November 2020

Zwischen allem

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Bündnisses „Menschenrechte grenzenlos“ liest heute der Schriftsteller Istvan Farkas bei Kargah. Der Abend wird gestreamt

Istvan Farkas

Erzählt in seinen Gedichten vom Leben zwischen den Kulturen und verschiedenen Sprachen: Istvan Farkas

Im Moment ist es verboten, sich zu vergnügen und sich kulturell zu unterhalten. Deswegen gibt es auch keine Literaturveranstaltungen mehr und kein Theater – und alle Museen haben geschlossen. Doch während sich nun alle Interessierten bei der „Black Friday“-Week zum Konsum versammeln und in der Innenstadt ohne Abstand dem Kaufrausch fröhnen, gibt es zum Glück dann doch noch sinnvolle Veranstaltungen. Zum Beispiel politischer Natur, denn die sind derzeit noch nicht verboten.

Und so erzählt Istvan Farkas, ungarischer Roma aus Serbien, unter dem Motto „Nicht genug Roma, nicht genug Ungar, nicht genug Serbe“ in seinen Gedichten vom Leben zwischen den Kulturen und verschiedenen Sprachen, zwischen immer wechselnden Jobs und Wohnsitzen. Und ja, es gibt auch ein ganz, ganz kleines Publikum. Für alle anderen aber ist dieser wichtige Abend, der heute im Kulturzentrum Faust stattfindet, im Live-Stream zu sehen.

„Die Hoffnung stirbt zuletzt“, heißt es immer so schön. Und so hoffen wir, dass es in diesem Jahr irgendwann wieder aufwärts geht und im neuen Jahr auch wieder mehr Kultur möglich ist. Bis dahin gilt es, für die wirklich wichtigen Werte einzustehen. Zum Beispiel für Respekt vor anderen Kulturen und vor allem vor den Menschenrechten, die derzeit fast überall auf der Welt mit Füßen getreten werden.

Donnerstag, 26. November 2020:
„Immer im Dazwischen“, Lesung. Eine Veranstaltung im Rahmen des Projektes „Solidarität in der Krise!?“ des Bündnisses Menschenrechte grenzenlos, Kulturzentrum Faust, Warenannahme, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover, Beginn: 19 Uhr, Anmeldung für die Präsenzveranstaltung erforderlich, Live-Stream via kargah.de

(Foto: Pressefoto/Kargah e.V.)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Literatur, Menschen, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel