- langeleine.de – Das Online-Journal für Hannover - http://www.langeleine.de -

Vom Roman zum Drehbuch

Heute ist der Drehbuch-Autor und Film-Regisseur Henk Handloegten zu Gast auf dem Youtube-Kanal des Literarischen Salons

Von der Kunst, einen guten Stoff zu erkennen: Drehbuch-Autor Handloegten

Auch heute kann der Literarische Salon der Universität Hannover leider wieder nur als Live-Stream stattfinden. Dabei ist der Gast hochkarätig: Henk Handloegten redet darüber, wann ein guter Stoff oder eine gute Story Potential für ein Drehbuch haben.

Der Berliner Regisseur und Drehbuch-Autor erklärt unter anderem, wie er auf spannende Storys aufmerksam wird und daraus ein Drehbuch macht. Zusammen mit seinen Kollegen Tom Tykwer und Achim von Borries schrieb er zum Beispiel das Drehbuch von „Babylon Berlin“. Grundlage waren eine Reihe von Kriminalromanen, die in den 1920- und 30er Jahren spielen – und dann äußerst erfolgreich verfilmt wurden. Die Fragen dazu stellt Stefan Stosch, Filmkritiker und Kinoredakteur des RedaktionsNetzwerk Deutschland RND. Das Ganze findet ohne Zuschauer*innen statt, sondern coronafreundlich als Live-Stream [1] auf Youtube.

Freitag, 27. November 2020:
„Beispiel ‚Babylon Berlin‘. In Serie schreiben und drehen“, Literarischer Salon der Universität Hannover, Live-Stream [1], Beginn: 19:15 Uhr

(Foto: Pressefoto/Literarischer Salon/Joachim Gern)

 

[2]
Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed [3]!