Jörg Smotlacha
4. Dezember 2020

„Ich glaube an Monster“

Die Inszenierung des polnischen Romanes „Der Boxer“ gewann Ende November den Deutschen Theaterpreis 2020. Heute ist die Aufführung des Hamburger Thalia Theaters daher im Live-Stream zu sehen

"Der Boxer", Szenenfoto

Am Ende allein: „Der Boxer“, Szenenfoto mit Sebastian Zimmler

Ende November wurde der Deutsche Theaterpreis „Der Faust“ aufgrund der durch die Pandemie bedingten Einschränkungen des kulturellen Lebens für 2020 digital verliehen. Das Staatstheater Hannover hatte den Live-Stream hierfür übernommen. Ausgezeichnet wurde in verschiedenen Kategorien. So galt es, die beste Regie für Kinder- und Jugendtheater zu küren, die beste Regie für Schauspiel, die beste Regie für Musiktheater, die beste Darsteller*in, die beste Choreografie, die beste Darsteller*in Tanz, das beste Kostüm und auch die beste Sänger*in-Darsteller*in Musiktheater. Fast ein bisschen wie die Oscar-Verleihung also.

Zu empfehlen sind natürlich fast alle der nominierten Werke. Besonders interessant erschien uns aber die Inszenierung der Theater-Version des polnischen Romans „Der Boxer“ von Szczepan Twardoch, den wir Euch bereits vor gut zwei Jahren in unserer Kolumne Seitenansicht vorgestellt haben.

Im Mittelpunkt des Werkes steht der talentierte junge Boxer Jakub Shapiro (Sebastian Zimmler), der bald zum Helden der Warschauer Unterwelt aufsteigt, zumal ihn der Pate Jan Kaplica zu seinem Kompagnon gemacht hat. Doch Jakubs Aufstieg ist in Gefahr, denn rechte Putschpläne gegen die Regierung des Landes betreffen auch ihn: Er muss seine Frau und Familie schützen, seinen Status als Gangster-König bewahren und gleichzeitig als Jude mit den neuen Machtverhältnissen klarkommen. Am Ende muss er im Angesicht des bevorstehenden Faschismus erkennen, dass es keine Menschen mehr gibt, sondern nur noch Monster und Kreaturen.

Die polnische Regisseurin Ewelina Marciniak wurde für ihre Interpretation des in den Zwanziger- und Dreißiger-Jahren des letzten Jahrhundert spielenden Dramas mit dem Regie-Preis ausgezeichnet – und das völlig zu recht, denn das Stück ist sowohl bestes Schauspieler*innen-Theater als auch zeitgemäß brandaktuell. Und was das Ensemble zwischen irrwitziger Nummern-Revue, Tanztheater, Gesang und beklemmendem Kammerspiel aufführt, ist einfach nur beeindruckend. „Der Boxer“ wurde im Hamburger Thalia-Theater Ende 2019 uraufgeführt und ist Teil des Prager Theaterfestivals deutscher Sprache, das aktuell gestreamt wird. Das sehenswerte Stück ist heute Abend via Vimeo online zu sehen.

Freitag, 4. Dezember 2020:
„Der Boxer“, Theaterstück nach dem Buch von Szczepan Twardoch, Inszenierung von Ewelina Marciniak, Thalia-Theater Hamburg, Live-Stream, Beginn: ab 20 Uhr, Eintritt frei

(Foto: Pressefoto/Filmstill)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Bühne, Medien, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel