Jörg Smotlacha
21. Dezember 2020

„Apfel, Nuss und Mandelkern“

Im Literaturhaus Hannover hat der Autor Heiko Postma eine Weihnachtslesung mit Texten und Gedichten von Theodor Storm gehalten

Theodor Storm

Hatte auch andere Interessen als den Schimmelreiter: Theodor Storm

„Von drauß‘ vom Walde komm ich her – ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!“. Der Verfasser dieser Zeilen, die den Auftakt des Gedichtes „Knecht Ruprecht“ bilden, ist der vor allem für seine Novellen bekannte deutsche Autor Theodor Storm, der zu den bedeutendsten Vertretern des bürgerlichen Realismus gehörte und natürlich vor allem durch sein 1888 erschienenes Werk „Der Schimmelreiter“ bekannt wurde. Dabei legte der Schriftsteller den größten Wert auf seine Erzählungen, denn er betrachtete sich in erster Linie als Lyriker und empfand die Gedichte als Quelle für alle seine weiteren Werke.

Besonders christlich war Storm nicht und doch empfand er Weihnachten als etwas Besonderes. Wohl, weil Storm in seiner dänisch regierten Heimat Schleswig Berufsverbot als Anwalt hatte und zwölf Jahre seines Lebens im politischen Exil verbringen musste, sehnte er sich nach einem friedlichen Zuhause. Und so berichtete er immer wieder mehrere Jahre lang detailliert in Briefen an seine Freund*innen und Kolleg*innen über die festliche Adventszeit: „Lebkuchen wurden gebacken, Geschenke gebastelt, Apfel, Nuss und Mandelkern bereitgehalten, damit endlich, unterm prachtvoll geschmückten Tannenbaum, die ganze Familie beisammensitzen und behaglich feiern konnte.“

Im Literaturhaus Hannover hat der Autor Heiko Postma aus Theodor Storms Dichtungen und Briefen ein stimmungsreiches Programm zusammengestellt, in dessen Verlauf er auch die Lebensstationen des Autors beleuchten wird. Das Ergebnis ist auf der Webseite des Literaturhauses Hannover zu hören und zu sehen.

Montag, 21. Dezember 2020:
„Von drauß‘ vom Walde komm ich her…“, Weihnachtslesung mit Heiko Postma, Literaturhaus Hannover, Lesung online

(Foto: Wikipedia/gemeinfrei)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Literatur, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel