Susanne Viktoria Haupt
20. Januar 2021

Du bist, was Du isst?

Low Carb, Paleo, Clean Eating oder Intervall-Fasten? Das Herrenhäuser Forum leitet uns heute im Audio-Stream durch den Jungle der Ernährungstrends

Hinsichtlich der optimalen Ernährung kochen alle Expert*innen schlussendlich doch ihr eigenes Süppchen. Da kochen wir doch mal direkt mit

In der Schule habe ich damals noch die Ernährungspyramide lernen müssen. Grundlage einer guten Ernährung waren je nach Lehrkraft mal die lieben Kohlenhydrate, mal Obst und Gemüse, mal Wasser. So oder so, in einem waren sich alle sicher: Süßigkeiten sollten nur in Maßen verzerrt werden. Mittlerweile gibt es zig neue Erkenntnisse in Bezug auf die Ernährung. Fleisch benötigen wir beispielsweise nicht wirklich. Und ehrlich gesagt ist das ethisch ohnehin eine zweifelhafte Sache, oder nicht? Auch industrieller Zucker ist kein großer Hit, wenn man sich clever ernähren will. Fertiggerichte sollten ebenso lieber zu den Ausnahmen gehören, das ist klar. Ansonsten widersprechen sich die Empfehlungen immer wieder. Die einen sagen, dass Gluten das Übel aller Dinge wäre und man am besten komplett auf Weizen verzichtet. Andere wiederum verschmähen nur das Weißmehl, setzen aber durchaus auf Vollkorn, Dinkel und Co. Dann gibt es jene, die aus ethischen Gründen keinerlei tierische Produkte zu sich nehmen und jene, die aus anderen Gründen lieber auf Käse and Friends verzichten. Dazu kommt noch das Intervall-Fasten, das regelmäßige Saft-Fasten, eiweißorientierte Ernährungsformen und jene, die das absolute Clean Eating vorziehen. Hallo Ernährungs-Jungle, Du machst uns verrückt!

Das Herrenhäuser Forum beschäftigt sich im Rahmen seines heutigen Audio-Streams genau mit diesem verrückten Jungle der Ernährungstrends. Was steckt wirklich hinter dem Intervall-Fasten und was ist eigentlich Paleo? Sind Kohlenhydrate wirklich für jede*n böse und was passiert, wenn man auf sie verzichtet? Wie viel Obst braucht ein Mensch und herrje, ist Fruchtzucker wirklich Satan? Spannend ist dabei, das nichts davon wirklich falsch ist, aber auch nichts der einzigen Wahrheit entspricht. Wie finden wir also für uns und unsere Bedürfnisse die richtige Ernährungsform? Die Antworten darauf geben uns heute die geladenen Expert*innen Prof. Dr. Marie-Luise Dierks von der MHH, Prof. Dr. Andreas Hahn von der LUH und Dr. Iris Lehmann vom Max-Rubner-Institut in Karlsruhe.

Ich für meinen Teil bevorzuge übrigens einfach das Motto „Du bist, was du isst“. Ich wäre demnach übrigens jeden Tag gefühlt ein halbes Kilo Amaranth-Müsli mit Orange. Kohlenhydrate liebe ich also sehr. Sollte man auf diese Frage antworten, dass man eine Pizza ist, und damit zufrieden ist, ist das ebenso super. Intuitives Essen, so meine Meinung, ist schließlich immer noch das Beste, was man tun kann. Hört man tief in seinen Körper hinein, wird man schnell merken, was er braucht. Und das kann manchmal eine Pizza sein, manchmal ein Salat, manchmal ein sehr großes Stück Schoko-Kuchen. Und für alle anderen, die sich mehr in das Thema einarbeiten wollen, gibt es den heutigen Audio-Stream.

Mittwoch, 20. Januar 2021:
Ernährungsstudien richtig beurteilen, Diskussion mit Prof. Dr. Marie-Luise Dierks, Prof. Dr. Andreas Hahn und Dr. Iris Lehmann, Audio-Stream des Herrenhäuser Forums, Beginn: 19 Uhr, Eintritt frei

Den Link zum Audio-Stream findet Ihr kurz vor Beginn auf der Veranstaltungsseite des Herrenhäuser Forums.

(Foto: Susanne Viktoria Haupt)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Tagestipps, Unrat

Kommentiere diesen Artikel