Anny Bader
31. Januar 2021

Army Of Me

Björk gibt ein exklusives Live-Stream-Konzert. Die Einnahmen gehen an ein isländisches Frauenhaus

Sängerin Björk auf der Bühne

Immer extravagant und kaum einzuordnen: Sängerin Björk 2007

Ursprünglich hatte die isländische Sängerin Björk bereits im August 2020 Online-Konzerte geplant. Doch die Events wurden verschoben und finden nun im Januar und Februar 2021 statt, wobei Björk mit Brass, Flöten-Septett und Harfe performt. Die Einnahmen kommen dem Frauenhaus Kvennaathvarfið in Reykjavík zugute und sollen die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit darauf lenken. In der Einrichtung werden nicht nur isländische Frauen, sondern auch Migrantinnen aufgenommen. Insgesamt gibt es drei Streams, die jeweils in der Harpa Hall Reykjavíks stattfinden.

Björk startete ihre Karriere Ende der 80er-Jahre und gewann in den 90ern an großer Bekanntheit. Ihre Performances bestehen nicht ausschließlich aus Musik, sondern stets auch aus Kunst und Schauspiel. Ihre Kostüme auf der Bühne hält sie gerne extravagant. Ihre Songs sind mal geschrien, mal geflüstert, aber immer etwas Besonderes. Ein Genre einzuordnen ist schwierig, doch das Ganze bewegt sich zwischen Pop, Elektro, Alternative und Jazz – wenn man es überhaupt versuchen will. Denn Björk lässt sich in keine Schublade stecken.

Sonntag, 31. Januar 2021:
Björk, Live-Stream auf Songkick.com, Tickets von 15 bis 25 Pfund, je nachdem, wie viel gespendet werden soll, Beginn: 18 Uhr

(Foto: Pressefoto/basic_sounds/Flickr, Copyright: CC BY-SA 2.0)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Musik, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel