- langeleine.de – Das Online-Journal für Hannover - http://www.langeleine.de -

Heute angesagt: Live-Konzert im Schlafi!

In der Reihe „Der Goldene Samstag“ stehen heute Noam Bar und Band mit ihrer energetischen Musik für Euch in der Faust auf der Bühne

Live-Stream: Das Internet bringt Euch Noam Bar direkt ins Wohnzimmer

Im Zuge der Veranstaltungsreihe „Der Goldene Samstag“, die in Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover und dem Fachbereich Stadtteilkultur ermöglicht wird, betritt heute die großartige Noam Bar die kultige Bühne der 60er-Halle in der Faust! Noam Bar steht mit ihrer Band für Widerstand und Integrität. Kein Wunder also, dass die Band mit ihrer „Angry Women“-Musik fleißig am Stamm des Patriachats sägt. Textlich dreht es sich bei dem Quintett um persönliche Erfahrungen, (Über-)Lebensmöglichkeiten und Liebesbegegnungen und die Kunst, mit erhobenem Haupt durch das Leben zu gehen.

Ihre Wurzeln hat die Frontfrau und Namensgeberin der Band inmitten des bunten Tel Aviv, sie lebt und musiziert aber mittlerweile im auch schönen, aber nicht ganz so sonnigen Hannover. Hier macht sie mit ihrer Band Musik, die unter die Haut und in die Beine geht. Bunt wie ihre alte Heimat kommen auch die Klänge daher. Verorten lässt sich das Ganze wohl irgendwo in der Mitte zwischen R’n’B, HipHop, filigranem Soul und Jazz. Vergleiche mit Amy Winehouse und dem R’n’B-Sänger Anderson Paak greifen jedenfalls nicht daneben.

Hochemotional und tanzbar sind Noam Bar und ihre Band, sie bieten Musik für die Seele und die Beinmuskulatur. Es treffen schnittige Grooves auf Solo-Parts mit Sprengkraft, getragen von der gefühl- und kraftvollen Stimme Noam Bars. Dass die Musik hand- und hausgemacht ist, hört man in jeder Zeile. Dazu etwas Ironie und eine Portion Augenzwinkern. Eine Einstellung, die man in Pandemie-Zeiten dringend benötigt.

Das klingt ja alles ganz gut, aber wie das eben in diesen Tagen so ist, ist eben auch vieles anders, dafür aber gut gelöst. Die schlechte Nachricht zuerst: Nein, Ihr dürft Euch noch immer nicht vor der Bühne der Musik hingeben. Die guten Nachrichten sind aber besser, als die schlechte schlecht ist. Denn erstens wird Noam Bar tatsächlich auf der echten Bühne der 60er-Jahre Halle im Kulturzentrum Faust stehen, zweitens live und kostenlos für Euch ein fettes Konzert abfeiern, und drittens habt Ihr das Privileg, dem Ganzen in Jogginghose, Boxershorts oder was für bequeme Kleidung Ihr auch immer bevorzugt, beizuwohnen. Und vielleicht hat der oder die eine oder die andere ja Lust, die durch den ausbleibenden Bierkonsum gesparten Euros der Faust als Spende [1] zukommen zu lassen? Klingt fair? Ist es auch!

PS: Noam Bar sind Noam Bar an Gesang & Gitarre, Laurenz Cedric am Saxofon, Flo Maurer am Piano, Nic Knoll am Bass und Tobias Reckfort an den Drums.

Samstag, 20. Februar 2021:
Noam Bar, Konzert in der Reihe „Der Goldene Samstag“, Kulturzentrum Faust, 60er-Jahre Halle, Live-Stream [2], Beginn: 19 Uhr, Eintritt frei

(Foto: Pressefoto/Kulturzentrum Faust)

[3]
Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed [4]!