- langeleine.de – Das Online-Journal für Hannover - http://www.langeleine.de -

Die intensive Liebe zu Büchern aller Art

Apollo-Kino: Der Dokumentarfilm „The Booksellers“ wirft einen Blick in verschiedene New Yorker Buchläden, zeigt aber auch die Menschen darin

The Booksellers

Hinter bunten Fenstern und Türen verbergen sich viele Schätze: „The Booksellers“ im Apollo-Kino

Bücher sind eine wunderbare Erfindung. Sie lassen uns in andere Welten fliehen, bringen uns Dinge bei und inspirieren uns. Entweder man leiht sie sich aus der örtlichen Bibliothek aus oder man kauft sie in seinem Lieblingsbuchladen. Dort herrscht meist eine gemütliche Atmosphäre und man könnte Stunden oder gar Tage dort verbringen. Wenn man dann nach dem vielen Betrachten unterschiedlichster Bücher sein Lieblingsexemplar gefunden hat und damit aus der Tür geht, ist das immer ein ganz besonderes Gefühl. Das Buch kommt überall mit: in den Zug, ins Bett, an den Strand oder auf die Terrasse. Vielleicht wird es Wasserflecken auf dem Cover haben oder etwas Sand verfängt sich in den Seiten, aber man wird immer lächeln, wenn man dieses Buch inmitten des sowieso schon gut gefüllten Bücherregals zu Hause stehen sieht. Denn jedes Buch berührt die Seele und man wird immer eine spezielle Erinnerung damit verbinden.

In New York gibt es viele Buchläden, die teilweise schon sehr alt sind und eine besondere Geschichte aufzuweisen haben. Im Jahr 1960 gab es 368, heute sind es nur noch 79. In dem Dokumentarfilm „The Booksellers“ von D. W. Young, der heute im Apollo-Kino gezeigt wird, werden viele dieser Buchläden besucht und die Inhaber*innen dieser faszinierenden Räume gesprochen. Es sind vermeintlich normale Menschen, die jedoch, wenn es um ihre geliebten Werke, sei es von alten, neuen, unbekannten oder bekannten Autor*innen, geht, aus Liebe zur Literatur zu Detektiv*innen oder Geschäftsleuten werden. Außerdem haben sie ein enormes Wissen über die Welt der Literatur. Deswegen werden sie auch zu guten Berater*innen, wenn es darum geht, jemandem ein passendes Buch zu vermitteln. Manche regen sich auch auf, wenn man ein Buch kaufen will, denn für sie sieht der perfekte Tag so aus: lesen, lesen und noch mehr lesen.

Trotzdem haben es kleinere Buchläden im 21. Jahrhundert immer schwerer, da die neuen Technologien auf dem Vormarsch sind, vor allem bei der Jagd nach antiquarischen Büchern. Manche Menschen greifen lieber zu E-Books oder wenden sich aufgrund von Netflix und Co. komplett von der Bücherwelt ab. Das wirft Fragen auf: Können Bücher die neuen Technologien überleben? Wie wichtig sind den Menschen ihre Bücher?

Mittwoch, 21. Juli 2021:
„The Booksellers“, Film von D. W. Young, USA 2020, 99 min., englische OmU, Apollo-Kino, Limmerstraße 50, 30451 Hannover, Beginn: 18 Uhr, Eintritt: 8 Euro

(Foto: Filmplakat)

[1]
Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed [2]!