- langeleine.de – Das Online-Journal für Hannover - http://www.langeleine.de -

„Wir sind wütend, wir sind laut, weil Ihr uns die Zukunft klaut!“

Im Kommunalen Kino im Künstlerhaus wird heute „Dear Future Children“ gezeigt: Ein Film, der die vielen Kinder und Jugendlichen porträtiert, die für eine gerechtere Welt auf die Straße gehen

Dear future children

Nur drei starke Jugendliche von vielen, denn die Bewegung ist weitaus größer

Kinder und Jugendliche leben überall auf dem Globus und spüren, dass etwas nicht stimmt mit dieser Welt. Deswegen gibt es auch globale Proteste. Sie richten sich gegen Ungerechtigkeit, den Klimawandel, das Schulsystem und etliche anderen Themenbereiche, in denen noch immer viel getan werden muss. Greta Thunberg oder Luisa Neubauer sind bekannte Gesichter dieser Generation, doch es gibt noch viele unbekannte Personen, die ähnlich viel bewirken.

„Dear Future Children“ dokumentiert diese neue Generation von Kindern und Jugendlichen. Sie zeigen den Erwachsenen und Regierenden, was sie unter den Tisch schieben oder gar ignorieren wollen, obwohl etwas getan werden muss. Doch woher nehmen sie diesen Willen und die Kraft? Wie sieht ihr Alltag aus? Die Auswirkungen ihres Aktivisten-Daseins werden in dem Dokumentarfilm „Dear Future Children“ untersucht, den das Kommunale Kino im Künstlerhaus derzeit zeigt. Dazu wurden drei Frauen aus drei Ländern, nämlich Uganda, Hongkong und Chile, begleitet, die sich mit unterschiedlichen Konflikten befassen. Ihre Leben sind sehr unterschiedlich, doch einig sind sie sich in einem: dem Protest und dem Wunsch nach einer besseren Welt für ihre zukünftigen Kinder.

Dienstag, 27. Juli 2021:
„Dear Future Children“, Dokumentarfilm von Franz Böhm, D/UK/A 2021, Englisch/spanische Originalfassung mit deutschen Untertiteln, 89 min., Kommunales Kino im Künstlerhaus, Sophienstraße 2, 30159 Hannover, Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: 6,50 Euro, ermäßigt: 4,50 Euro

(Foto: Filmplakat)

[1]
Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed [2]!