Susanne Viktoria Haupt
17. Januar 2011

Aber jetzt!

Seitenansicht: „Ich habe Freunde mitgebracht“ von Lucy Fricke

Lucy Fricke: “Ich habe Freunde mitgebracht”, Buchcover

Lucy Fricke: „Ich habe Freunde mitgebracht“, Roman, 192 Seiten, Rowohlt, ISBN-13: 978-3498021306, 16,95 Euro

Martha ist Radiomoderatorin. Seit zehn Jahren ist sie mit dem Comiczeichner Henning zusammen. Während Henning im Beruf immer mehr von der koreanischen Konkurrenz abgehängt wird, gleicht ihre Partnerschaft einem viel zu alten Krug, der mit Rissen übersät ist. Betty hat die goldenen Vierziger erreicht und verliert auf dem Zenit ihrer Schauspielkarriere ihren Job. Jon hingegen hat bisher nur Rollen als Leiche abbekommen und muss erkennen, dass seine einstmals angestrebte Karriere leblos vor ihm liegt. Während das Leben der vier Freunde gleichzeitig aus den Fugen gerät und sich zunehmend in eine handfeste Midlife-Crisis steigert, ist für die impulsive Martha eines klar: Einfach raus, aber jetzt!

Wie die vier Protagonisten erst grandios scheitern und dann versuchen, im gemeinsamen Fluchtwagen ihr Leben zu ändern und vermeintliche Jugendsünden nachzuholen, das erzählt die 1974 geborene Hamburgerin Lucy Fricke mit viel Feingefühl, intensiven Perspektivwechseln und einem großen Herz für Verlierer. Ein turbulenter und rasanter Roman, der auf einen realistischen Blick in die Abgründe unserer Gesellschaft nicht verzichtet.

„Seitenansicht – die Kritik zum Einstecken“ erscheint in Kooperation mit der Buchhandlung Decius, wo sie als Postkarte erhältlich ist.

Logo Decius

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Literatur

Kommentiere diesen Artikel