Ronja Müller
28. August 2021

Brutale Architektur!

Die Ausstellung „ARCHEtypus – Utopien sozialer Architektur“ feiert heute Abend Vernissage in der Kunsthalle Faust

David Mozny, Videostill

Wenn sich Architektur ins Leben einmischt: Videostill von David Mozny

Jede*r, der odr die mal durch Hannovers Stadtteil Linden geschlendert ist, kennt den dominanten Beton-Riesen: das Ihme-Zentrum! In den 1960er-Jahren ursprünglich als Hotspot des alltäglichen Lebens und zur Entlastung der Innenstadt gedacht, befindet sich der Gebäudekomplex seit einigen Jahren immer wieder im Umbau und gleicht einer Dauer-Baustelle. Trotz hoffnungsvoller Planung hat sich dort keine wirtschaftliche Hochburg bilden können, Geschäfte konnten sich nicht halten, die Fassaden wurden unattraktiver und heute dient der Großteil der benutzbaren Fläche lediglich als Bürofläche der Stadt Hannover.

So besonders das Ihme-Zentrum ist, das ist definitiv kein Einzelfall! Überall auf der Welt gibt und gab es immer wieder Bauvorhaben, die sich immer mehr in Richtung der Urbanisierung bewegen, aber letztlich auch auf Grund ihrer utopisch-angedachten Form durchaus umstritten sind und ihr Ziel verfehlen, weil die Urbanisierungsprozesse nicht bei allen Menschen Anklang finden. Derart negative, aber auch gelungenen Beispiele solcher Transformationsprozesse in der Architektur, besonders im Brutalismus, werden im Rahmen der Ausstellung „ARCHEtypus – Utopien sozialer Architektur“ an unterschiedlichen Beispielen multimedial veranschaulicht und untersucht. Beispielswiese werden auch Forschungsergebnisse aus Seminaren der Leibniz Universität bezüglich utopischer Architektur und Urbanisierung präsentiert. Das Projekt verbindet also die moderne Kunst und Architektur mit Bildung und Wissenschaft.

Samstag, 28. August 2021:
„ARCHEtypus – Utopien sozialer Architektur“, Vernissage, Kunsthalle Faust, Zur Bettfedernfabrik
3, 30451 Hannover, Beginn: 19 Uhr, Eintritt frei

  • Die Ausstellung ist noch bis zum 3. Oktober 2021 zu sehen
  • Öffnungszeiten: Do und Fr 16-20 Uhr, Sa und So 14-18 Uhr
  • Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro
  • öffentliche Führungen: jeden Sonntag um 15 Uhr

ausführliche Informationen zur Ausstellung und den notwendigen Corona-Auflagen: ARCHEtypus – Utopien sozialer Architektur

(Foto: Pressefoto/Kunsthalle Faust/David Mozny, Videostill)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Kunst, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel