- langeleine.de – Das Online-Journal für Hannover - http://www.langeleine.de -

Brot und Spiele

Heute starten in der 60er-Jahre Halle des Kulturzentrums Faust die zehnten niedersächsisch-bremischen Landesmeisterschaften im Poetry Slam

Alles mit Hack einreiben

Wollen alles mit Hack einreiben: Lippi Punkstrumpf und Eva Matz

Wie gut ist das denn? Endlich gibt es wieder Indoor-Veranstaltungen, endlich gibt es wieder Poetry Slam, endlich gibt es wieder Publikum, endlich, endlich, endlich! Und dann noch Meisterschaften! Im Poetry Slam. Für Niedersachsen und Bremen. Gesucht werden der oder die Meister*innen 2021. Und zwar im Team und im Einzel, ein Doppel-Wettbewerb, den Hannover erstmalig so startet. Der Spielort ist die 60er-Jahre Halle des Kulturzentrums Faust, die für die Meisterschaften extra bestuhlt wird, während das eigentlich Festival-Zentrum in der Warenannahme der Faust Platz findet. Da die Zeiten nun mal schwierig sind, wird auch die Gesundheit hochgehängt: Alle Beteiligten und Anwesenden sind negativ getestet, auch die schon Geimpften. Für die Besucher*innen gibt es deswegen ein neues Test-Zentrum im Bierwagen direkt vor dem Eingang. Schöne neue Welt also: Erst kurz das Stäbchen in der Nase und dann ein Frischbier. Hat was, oder?

Nun aber zum Wettbewerb: Erstmalig starten bei den niedersächsiche-bremischen Landesmeisterschaften im Poetry Slam auch Teams. Und die können sich sehen lassen: Eva Matz und Lippi Punkstrumpf wollen „Alles mit Hack einreiben“, die aktuellen deutschsprachigen Meister*innen Theresa Sperling und Sebastian Hahn veranstalten „Unterricht mit Psychos“, Mathias Lingott und Richie Minus Eins bilden die „Spezielle Spezies“ und Henrik Szanto und Jonas Scheiner rufen zum „Kirmes Hanoi“. Außerdem treten an „DaM & daM – Der alte Mann & das Mehr“ (Klaus Urban und Verena Urban), „Duschek & Döring“ (Nick Duschek und Tilman Döring), das „Team Ly-Rieck“ (Jenny Ly-Rieck und Juli Ly-Rieck) und last but not least „The SLAM-Team“ (Sven Ludewig, Annika Blanke und Mirko Gilster).

Moderiert wird das Ganze von den Pionieren des hannoverschen Poetry Slams, Henning Chadde und Jan Egge Sedelies. Lasst die Spiele beginnen! Das Beste ist: Es geht ja morgen gleich weiter, denn dann folgen die Einzel-Halbfinals, aber das ist eine andere Geschichte…

Donnerstag, 2. September 2021:
Niedersächsisch-bremische Meisterschaften im Poetry Slam, Team-Finale, Kulturzentrum Faust, 60er-Jahre Halle, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 15 Euro, ermäßigt: 12 Euro

(Foto: Pressefoto/“Macht Worte!“)

[1]
Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed [2]!