Cosma Jo Gagelmann
23. September 2021

Gegen die Selbstoptimierung

Henning Chadde und Bernard Hoffmeister haben heute bei ihrer Lesebühne „Literaturensöhne“ Rainer Holl zu Gast

Rainer Holl

Rainer Holl ist vieles, aber vor allem eines: einer der besten Poetry Slammer Deutschlands

Die Literaturensöhne nennt sich die Lesebühne von Henning Chadde und Bernard Hoffmeister. Wie der Name schon erahnen lässt, beschäftigen sich die beiden Köpfe der Lesebühne viel mit Literatur, aber auch mit dem Leben, am liebsten vor Publikum. Deswegen gibt es bei ihrer Lesebühne immer interessante Texte aus allen literarischen Richtungen zu hören. Und die beiden Literaturensöhne laden immer noch Menschen ein, die der Literatur eben so verbunden sind, wie sie selbst.

Heute ist Rainer Holl zu Gast. Holl gewann 2017 die Berliner Poetry Slam Meisterschaften und ist 2019 bei den deutschsprachigen Meisterschaften in Berlin Zweiter geworden. Sein schwarzer Humor und seine gesellschaftskritischen Texte haben ihn soweit gebracht. Doch nicht nur darin ist er einzigartig, er hat auch als erster Mensch einen demotivierenden Kalender herausgebracht.

Donnerstag, den 23. September 2021:
„Die Literaturensöhne“, Lesebühne mit Henning Chadde und Bernard Hoffmeister, Gast: Rainer Holl, Kulturzentrum Faust, Warenannahme, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 12 Euro, ermäßigt: 9 Euro

(Foto: Pressefoto/Macht Worte!)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Literatur, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel