Roman Kansy
21. Oktober 2021

Die Poesie des Dagegenseins

50 Jahre gegen das Establishment, 50 Jahre Rebellion: Ton Steine Scherben

Zwei Urgesteine und ein Neuling haben sich zusammengefunden, um die Seele von Ton Steine Scherben noch einmal erfahrbar zu machen: Funky, Gimmick und Kai

Es gibt – wenn überhaupt – nur wenig andere Bands, die die linke Szene in Deutschland so tief und nachhaltig beeinflusst haben, wie Ton Steine Scherben. Nach der Auflösung 1985 und dem Tod von Sänger und Frontmann Rio Reiser im Jahr 1996 war es mit den „Scherben“ aber zunächst vorbei. Die Revolte war endgültig verstummt, die Trauer tief.Hatten doch Generationen ihre Stimme und ihr Idol verloren. Aber der Einfluss auf die deutsche Musiklandschaft lässt sich mitnichten leugnen. Trotz der nur fünf erschienen Studio-Alben, durchziehen unzählige Cover-Versionen das Portfolio von Bands, die in unterschiedlichsten Genres beheimatet sind. Darunter unter anderem Beatsteaks, WIZO, Marianne Rosenberg, Die Prinzen, Clueso, Fettes Brot und viele weitere. Und nicht umsonst ist „Und darum mache ich jetzt diesen Tisch hier kaputt“ ein Satz, der weit verbreitet und ebenso bekannt ist. Denn, dass die Scherben bis heute unvergessen sind, bezeugt nicht zuletzt auch der Einzug in die moderne Popkultur, die bis heute vom Mythos beflügelt wird. Die vielen Dokumentationen, Filme und literarischen Werke, die sich den Scherben verschrieben haben, sprechen eine eindeutige Sprache.

Die Scherben sind tot, lang leben die Scherben!

Totgesagte leben länger oder so. Jedenfalls sollte es nicht bei der Auflösung bleiben, 2012 raffte man sich noch einmal zusammen und startete ein Reboot der Gruppe. Und auch 2021 ist der Traum noch lange nicht vorbei: Noch einmal live erleben kann man Fragmente der Kultband heute Abend im urigen Theater am Küchengarten. Die beiden Originalmitglieder von Ton Steine Scherben Kai Sichtermann (Bass) und Funky K. Götzner (Schlagzeug beziehungsweise Cajón) haben sich Verstärkung geholt. Sie spielen zusammen mit Gymmick, dem Nürnberger Song-Poeten, der sich live für Gesang, Gitarre und Piano verantwortlich zeichnet. Zusammen wird das Trio die unvergesslichen Klänge Rio Reisers und der Scherben auf die Bühne bringen. Man darf gespannt sein. Ton Steine Scherben feiert dieses Jahr ganze 50 Jahre Rebellion und Poesie. Zeitlose Musik, die seit den 70er-Jahren weder an Aktualität noch an rauer Eleganz eingebüßt habt.

Donnerstag, 21. Oktober 2021:
Kai & Funky von Ton Steien Scherben und Gymmick: „50 Jahre Ton Steine Scherben“, Theater am Küchengarten, Am Küchengarten 3-5, 30449 Hannover, Beginn: 20 Uhr, Eintritt 27,50 Euro, ermäßigt: 15 Euro

(Foto: Pressefoto/Theater am Küchengarten)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Musik, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel