Jörg Smotlacha
6. November 2021

Wir müssen reden!

Im Kulturzentrum Faust behauptet der Comedian Sebastian 23, sehr dumm zu sein

Sucht nach schlauen Lösungen: Sebastian 23

Der amerikanische Präsident: sehr dumm. Der Lauf der Welt in diesen Zeiten: ebenfalls mehr als dumm. Und selbst Günther Jauch, der Quiz-Antworten vom Bildschirm ablesen kann: nicht schlau. Was es also braucht, ist ein Comedian, der ebenfalls sehr dumm ist, um diese Missstände anzuprangern. Und Sebastian 23 ist so einer, denn zwar war er schon einmal deutschsprachiger Poetry Slam-Meister, aber seine Ex-Freundin findet ihn dennoch sehr dumm.

Und dennoch: Es gibt vieles, über das es zu reden gilt in Sebastians aktuellem Programm „Cogito ergo dumm“. Zum Beispiel über Impfgegner, Asyl-Kritiker und Klimawandel-Skeptiker. Sie alle beweisen, dass der Gipfel der Dummheit noch lange nicht erreicht ist. Am Ende dieser Show sind wir Zuschauer*innen bestimmt nicht schlauer, aber vielleicht ein kleies bisschen glücklicher. Unbedingt ausprobieren!

Samstag, 6. November 2021:
Sebastian 23: „Cogito ergo dumm“, Kulturzentrum Faust, Warenannahme, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover, Beginn: 20 Uhr, Eintritt 12 Euro, ermäßigt: 9 Euro

(Foto: Pressefoto/Kulturzentrum Faust)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Literatur, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel