- langeleine.de – Das Online-Journal für Hannover - http://www.langeleine.de -

An der Grenze

Das Apollo-Kino zeigt „The Father“, in dem die Demenz ihres Vaters einer Tochter extrem zu schaffen macht

"The Father", Filmplakat

Beeindruckendes Regie-Debüt: „The Father“

Anne (Olivia Coleman) hat sich jahrelang um ihren Vater Anthony (Anthony Hopkins) gekümmert, der dement ist. Doch das Fortschreiten der Demenz sprengt die Grenzen und bringt sie immer stärker an die Grenzen ihrer Belastbarkeit, während Anthony selbst meint, die Kontrolle über sein Leben behalten zu können.

Florian Zellers Film „Anthony“ beeindruckt nicht nur durch die grandiosen schauspielerischen Leistungen, sondern auch durch die Erzählweise, denn der Film transportiert eben auch Anthonys Sichtweise der Dinge. Todd McCarthy von „The Hollywood Reporter“ etwa meint, dass schon viele Filme versucht hätten, „alternative Geisteszustände durch viele verschiedene Mittel zu vermitteln, so durch eine wirbelnde und verzerrte Kameraführung, psychedelische Spezialeffekte oder wilde Montagen, doch wurde ein solcher Gedächtnisverlust wahrscheinlich nie so tiefgreifend vermittelt wie in „The Father“. Heute ist das Regie-Debüt des französischen Regisseurs im Apollo-Kino zu sehen.

Sonntag, 14. November 2021:
„The Father“, Film von Florian Zeller, GB 2020, 98 min., Apollo-Kino, Limmerstraße 50, 30451 Hannover, Beginn: 18.15 Uhr, Eintritt: 8 Euro, ermäßigt: 7 Euro

(Foto: Filmplakat)

[1]
Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed [2]!