Susanne Viktoria Haupt
6. Juni 2011

Es brennt auf dem Kiez

Seitenansicht: “So was von da” von Tino Hanekamp

“So was von da”, Buchcover

Tino Hanekamp: „So was von da“, Roman, 288 Seiten, Kiepenheuer & Witsch, ISBN-13: 978-3462042887, 14,95 Euro

31. Dezember. Eine Nacht, die dazu geeignet ist, zu explodieren. Und Oskar Wrobel steckt mittendrin. Heute Nacht soll sein Club am Ende der Reeperbahn bei einer großen Abrissparty endgültig in Schutt und Asche gelegt werden. Die Schulden stehen Oskar bis zum Hals, da helfen auch die guten Worte seiner skurrilen Freunde nicht. Besonders da es denen auch nicht besser geht. Der Künstlerin Nina fehlt außer schwarz jede Farbe in ihren Bildern, und Oskars Kumpel, der erfolgreiche Musiker Rocky, gerät durch seinen Ruhm vollständig ins Schleudern. Zu allem Überfluss begegnet Oskar einem alten Bekannten, einem Zuhälter, der von ihm eine beachtliche Menge Geld fordert. Doch sein Portemonnaie ist leer und viel Zeit bleibt nicht zum Geldauftreiben. Während der Kiez brennt, gerät Oskar von einer Misere in die nächste. Nicht, ohne ständig an Mathilda zu denken, und daran, wie er überhaupt noch irgendetwas in den Griff bekommen soll…

Autor Tino Hanekamp arbeitete jahrelang als Musikjournalist, bevor er Miteigentümer des legendären Hamburger Clubs Übel & Gefährlich wurde. Mit seinem Debütroman hat er sich in der Szene eine Menge Respekt erworben, unter anderem von Heinz Strunk und Udo Lindenberg. Rasant und poetisch erleben die Leser in „So was von da“ eine Nacht, wie sie grotesker nicht sein könnte.

Tino Hanekamp live:
„So was von da“ – Aktionslesung
Donnerstag, 9. Juni 2011
Kulturzentrum Faust, Warenannahme
Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover
Beginn: 20 Uhr, VVK: 9 Euro, AK: 13 Euro

„Seitenansicht – die Kritik zum Einstecken“ erscheint in Kooperation mit der Buchhandlung Decius, wo sie als Postkarte erhältlich ist.

Logo Decius

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Literatur

Kommentiere diesen Artikel