Susanne Viktoria Haupt
20. Juni 2011

Schmetterlingseffekte

Seitenansicht: „Elf Leben“ von Mark Watson

“Elf Leben”, Buchcover

Mark Watson: „Elf Leben“, Roman, 272 Seiten, Eichborn, ISBN-13: 978-3821861241, 19,95 Euro

Xavier Ireland hat einen Namen, der exotisch klingt und obendrein erfunden ist. Denn eigentlich hieß Xavier einmal Chris Cotswold und lebte in Australien. Dort hatte er seine große Liebe Matilda und seine beiden besten Freunde Russell und Bec. Nun ist er als Radiomoderator in London tätig und kümmert sich Nacht für Nacht in einer Late-Night-Show mit seinem Kollegen Murray um die Nöte der schlaflosen Stadtmenschen. Auch sonst entgeht dem wachen Geist von Xavier wenig. Da ist zum Beispiel seine Nachbarin Mel mit ihrem aufmüpfigen Sohn Jamie und ihren ewigen Ehestreitigkeiten. Aber erst als Murray Xavier zu einem Speed-Dating schleppt und dieser dort statt einer Flirt-Partnerin eine neue Putzfrau, die unkonventionelle Pippa, findet, ändert sich Xaviers Leben entscheidend. Hatte er sich zuvor immer nur um andere Menschen gesorgt, fokusiert er sich nun zunehmend wieder auf sein eigenes Leben und vor allem auf die Gründe, die zu seiner Flucht aus Australien führten…

Mark Watson, 1980 in Bristol geboren, arbeitet neben seiner Tätigkeit als Autor, Journalist und Stand-up-Comedian selbst als Radiomoderator. In „Elf Leben“, seinem ersten in deutscher Sprache veröffentlichten Roman, schickt Watson seine Protagonisten durch Londons Straßen und schildert mit britischem Humor und poetischer Beobachtungsgabe, wie sich deren Schicksale Stück für Stück miteinander verweben.

„Seitenansicht – die Kritik zum Einstecken“ erscheint in Kooperation mit der Buchhandlung Decius, wo sie als Postkarte erhältlich ist.

Logo Decius

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Literatur

Kommentiere diesen Artikel